Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht (Erich Kästner)

Tucholsky – Mikrokosmos

In Lieder on April 3, 2010 at 2:23 pm

Foto: Mazoe28

Was sucht der Mann in der Frau? Die Geliebte, die Gespielin, die Gattin, die Grossmutter, die Glücksfee, die Grüssauguste, die Gluthexe, die Gladiatorin, die Gouvernante, die Göttin, die Gutefreundin, die Grüblerin, die Geneigte, die Gütige, die Güchenchefin? Wieviele Spezialistinnen muss er kennenlernen, um all seine Bedürfnisse zu erfüllen – und wieviele Leben mag das dauern? Oder gibt es die All-Rounderin, die Hundertkämpferin unter den Frauen, die Frau mit den tausend Gesichtern? Und was, wenn die Bedürfnisse von Frauen ebenso kompliziert sind?

Dass man nicht alle haben kann…

„Mikrokosmos“ (1920/2009) [Download]

[Text: K.Tucholsky, Musik: M.Jung]

Das Lied steht unter Creativ-Commons-Lizenz. Bearbeitung und Verbreitung  ausdrücklich erwünscht! Mehr Tucholsky-Vertonungen hier.

Advertisements
  1. […] This post was mentioned on Twitter by Fragezeichner. Fragezeichner said: Was sucht der Mann in der Frau? http://bit.ly/96wnai […]

  2. Danke für deine Antwort.
    Bin gespannt, was du daraus machts!

    Henk Mantel

  3. Hallo,

    Ich werde dir den Text schicken. Hete abend versuch ich es.

    Henk

  4. Hallo,

    So geht´s einfacher.
    Bei Google eingeben: Wenn der alte Motor wieder Tackt Kurt Tucholsky. Dann kommst du auf die Website der Tucholsky Gesellschaft, mit den Text, eben eine MP3 Hörprobe.
    Viel Erfolg mit der Vertonung.
    Henk

  5. hallo,
    Wunderschön, was du aus dem alten Text gemacht hast.
    Noch etwas Kleines, eine Frage.
    Tucholsky hat oft französisch auf deutsch buchstabiert.C´est la vie wird dann SSelawieh. Wenn der alte Motor wieder tackt fängt an mit Schiebung, Schiebung, Schiebung. Ich hätte so eine Idee: ist Schiebung vielleicht Tucholskys Deutsch für das französische
    Tschi- Boum. Damit fangen ein paar französische Chansons an.
    Ist das weit hergeholt oder vielleicht eine Möglichkeit?
    Wer kann mir das erklären?
    Danke schön für die Musik und vielleicht für die Antwort auf meine Frage.
    Henk Mantel

    • danke!
      Was die Frage mit dem Tschi-Boum angeht, kann ich dir nicht weiterhelfen. Ich habe es als ein gelungenes Wortspiel aufgefasst, das das Schieben eines Autos mit Tricksereien und Betrügereien in Verbindung bringt. Aber warum sollte er nicht auch durch ein Tschi-Boum inspiriert worden sein? Ich halte das für möglich – allein deshalb, weil mir die Idee gefällt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: