Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht (Erich Kästner)

Ein Rezept gegen Populismus?

In An Manche on Oktober 2, 2008 at 8:15 am

Eine Schnapsidee: anstatt Menschen beim Wählen nach dem Kandidaten zu fragen, sollte ein interaktiver Fragebogen sie nach ihren politschen Überzeugungen fragen. Das Programm wählt dann automatisch die entsprechende Partei und den Kandidaten. Ob sich damit wohl etwas ändern würde? Würde besser gewählt? Weniger manipuliert? Themen statt Personen den Wahlkampf bestimmen? Ein Rezept gegen Populismus?

Gibt’s schon (auch wenn es natürlich keine automatische Stimme abgibt)! Interessant übrigens, dass es zur Bayernwahl wegen einer Anordnung des Verwaltungsgerichts nicht benutzt werden durfte. Ist es eine Bedrohung, wenn die Wähler plötzlich darüber Bescheid wissen könnten, wer ihre Überzeugungen am besten vertritt?

Advertisements
  1. Na wenn sie in Bayern den Wahlomaten verbieten und das dann so ein Ergebnis hat, dann solls mir recht sein 😉

    Ansonsten würde dann halt die Manipulation dieses Programms recht attraktiv. Wahrscheinlich müsste man dann seine Wahlprogramme so manipulieren damit sie gut in das System reinpassen, so wie schon heute Webseiten für Google optimiert werden. Also nicht SEO sondern EEO (Election Engine Optimization). Das gäbe sicherlich einen ganz neuen Berufszweig.

  2. Ist eben auch immer fraglich, wer dieses Programm erstellt. Eigentlich müssten die Auswahlkriterien von jeder Partei abgesegnet sein, was aber letztlich, wie so vieles, in irgendwelchen gegenstandslosen Grundsatzdiskussionen enden würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: