Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht (Erich Kästner)

Langsamkeit

In An Mich on Juli 3, 2008 at 8:19 am

Loriot hat sich letztens über den Verlust der Langsamkeit in der heutigen Fernsehwelt beklagt.

Die Menschen haben keine Zeit zu verlieren. Das war vor dreissig Jahren wahrscheinlich auch schon so. Aber heute haben sie die Mittel, sich nicht mehr die Zeit stehlen zu lassen: Sie haben nicht nur mehr alternative Kanäle, sondern auch eine Fernbedienung,  DVD-Spieler, das Internet oder intelligente Aufnahmegeräte.

Die Hemmschwelle, eine Sendung wegzudrücken oder abzuschalten, ist niedriger geworden. Die Zeit, die der Zuschauer einer Sendung gibt, um ihn zu interessieren, ist kürzer geworden. Muss darunter auch die Qualität leiden, weil komplexere und raffiniertere Geschichten eine längere Anlaufzeit brauchen, die ihnen nicht mehr zugestanden wird? Oder leidet gar die Vielfalt, weil sich Sendungen dem Zuschauerverhalten anpassen müssen?

Andererseits: ist es nicht auch eine Tugend, sich kurz zu halten? Steigt nicht auch der Druck, pointierter und schärfer zu werden, sinnvoller mit der wenigen Zeit umzugehen?

Würden man einem jungen Loriot heute noch einen Sendeplatz einräumen? Hätte er heute noch Erfolg mit seinen Sketchen? Ist diese Frage überhaupt sinnvoll – wie lässt sich Loriot aus seinem zeitlichen Kontext reissen?

Advertisements
  1. Das Problem ist eben die Abwechslung und die Motivation Fernsehen nicht als Unterhaltendes Medium zu akzeptieren sondern fast ausschließlich als Entspannung zu sehen!

  2. Wie Du schon sagst: Loriot ist einfach zeitlos gut. Fernsehsendungen und ihre vordergründigen Konzepte sind immer dem Wandel der Zeit unterworfen: Wie Kaugummi, das einem nach einer halben Stunde langweilig wird. Die Kunst der Langzeitmotivation liegt immer noch in der Qualität. Oder man lässt die Menschen über Bildungssystem und Medienangebote so sehr verdummen, dass sie selbst mit der einfachsten Kost zufrieden sind und nicht meckern. Das wird aber schwierig im Zeitalter der kritischen Blogs und des Internets. Jeder sucht sich halt das raus, was ihm am liebsten ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: