Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht (Erich Kästner)

Können oder Müssen?

In An Niemanden on Februar 29, 2008 at 8:32 am

Können oder Müssen?

[Foto:  DASKAjA]
Advertisements
  1. Diese Frage geht ja „An Niemanden“.
    Also dann, eine Gegenfrage: Jetzt verrate uns doch mal , wie du immer wieder auf so tolle Fotos kommst! 😉

  2. Ich suche einfach in flickr über Stichwörter, die ich mit meinen Blog-Einträgen assoziiere. Wenn ich bei den direkten Stichwörtern nichts finde, was mir gefällt, denke ich mir Bilder aus, die zu dem Thema passen, und suche nach Stichwörtern, die ich mit diesen oder verwandten Bildern assoziiere.

    Dieser konkrete Fall mit dem „Können und Müssen“ ist ein Nebenprodukt einer Flickr-Suche nach dem Wort „Nichts“ (für einen Blog-Eintrag nächste Woche). Hat mir so gut gefallen, dass ich das Bild direkt gepostet habe.

  3. Also – auf die Eingabe „Nichts“ kam „Müssen“.

    Na da hast du doch deine Antwort auf „Können oder Müssen“ !

    Und wie gewünscht hat „Niemand“ äh „Nichts“ dir geantwortet. 😉

  4. Ja, manchmal wird man in der Tat reichlich beschenkt, wenn man an Nichts denkt oder nach Nichts sucht.

  5. Hallo,

    dafür liebe ich mein Land! Hier gibt es fast alles…

    …ausser ein Dorf namens Können. Leider 🙂

    Gruß

  6. Ah suuper! Etz hamas*: „Nichts müssen in Können“ 🙂

    (* für Nicht-Bayern: Jetzt haben wir es gefunden.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: