Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht (Erich Kästner)

Warum Fremdwörter?

In An Manche on Dezember 10, 2007 at 12:43 pm

Warum benutzt man Fremdwörter?

Ich habe folgende Gründe anzubieten:

  1. es gibt einfach kein passendes deutsches Wort
  2. man kennt das deutsche Wort nicht
  3. man hat keine Zeit, nach dem deutschen Wort zu suchen
  4. man spekuliert darauf, nicht verstanden zu werden, weil das Gesagte keinen Sinn ergibt
  5. das Fremdwort klingt einfach besser oder passt stilistisch besser
  6. man möchte nur von bestimmten Menschen verstanden werden
  7. man lebt in einem Spezialisten-Kosmos und ist an seine Fremdwörter gewöhnt
  8. man möchte seine Gesprächspartner mit seiner Bildung beeindrucken

Wer kennt noch bessere Gründe?

Warum sind alle Gründe – ausser dem ersten – eher negativ?

Kleine Analyse der benutzten Fremdwörter für diesen Beitrag:

  • Spezialist => Fachgelehrter (Grund 2)
  • Kosmos => Welt (Grund 5)
  • negativ => ? (Grund 1 oder 2)
  • Natur=> ? Beschaffenheit (Grund 2)
Advertisements
  1. Fremdwörter werden oft verwendet, um einen neuen Bedeutungsschwerpunkt zu kennzeichnen. Das trifft so ziemlich deinen Punkt 1. Gerade in der aktuellen Sprachentwicklung ist das sehr oft der Fall, wobei ich hier nicht gleich von Fremdwörtern, sondern von Anleihen bei Fremdsprachen sprechen würde.

    Man versucht auch, durch Verwendung von Fremdwörtern Bedeutungen erst einmal zu differenzieren. Welt und Kosmos ist nicht das gleiche. Welt ist meist auf Subjekte oder Subjektgruppen bezogen: meine Welt, Welt der Kunst, der Wissenschaft; während Kosmos eher eine Bezeichnung für alles uns umgebene ist, ohne Bezug auf die Art seiner Aneignung durch das Subjekt.

  2. Grund 1 ist wahrscheinlich der Hauptgrund, warum Fremdwörter Fuss fassen in der deutschen Sprache – selbst ein triviales „happy“ ist schon anders als das deutsche „glücklich“. Aber genausogut könnte man auch neue Wörter aus deutschen Wörtern basteln oder nicht mehr oder anders verwendete reaktivieren (klassisches Beispiel ist das Wort „geil“, ein altes Wort, das in den 80ern eine neue Bedeutung gewonnen hat). Ich glaube, persönliche Eitelkeit und Modeerscheinung spielen eine grosse Rolle bei der Verwendung von Fremdwörtern.

  3. Am Besten man ERFINDED passende Deutsche Wörter z.B.
    -für „happy“ soetwas wie „fröhlich“(das Wort fiel mir spontan so ein)
    -statt „das ist geil“ könnte man sagen „das ist paarungsbereit“(oder soll es etwa soviel wie gut oder „das freut mich“ heißen)
    -aber für DINGE, welche aus fremden Ländern kommen, sind Fremdwörter „in Ordnung“(das bedeutet OK.) z.B. Pommes, Pizza, das „Deja vu“, diese Worte sollten aber eingedeutscht werden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: