Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht (Erich Kästner)

Von den Dingen besessen werden

In An Mich on Dezember 4, 2007 at 7:22 pm

x = 7?

[Foto: ChrisP]

Ich erinnere mich vage an ein altes, wahrscheinlich chinesisches Sprichwort: Wer mehr als X Dinge besitzt, wird von den Dingen besessen. Alten Mythen folgend galt bestimmt: X=7.

Ist X heute immer noch 7? War X überhaupt jemals 7? Allein Jacke, Hemd, Hose, Strümpfe und Schuhe sind ja schon 5 nur zum Anziehen (und da ist noch nicht mal eine Unterhose dabei oder Socken zum wechseln). Mit Bett, Decke, Kissen, Tisch, Stuhl, Schrank, Herd, Topf wären wir schon bei 13. Sind Löffel, Gabel, Messer schon Luxus? Kühlschrank, Geschirrspüler, Waschmaschine?

Wieviele Dinge besitze ich? 500? Wieviele davon benutze ich nicht? 300?

Sollte man das Sprichwort nicht besser umschreiben und Geld statt Dinge sagen?


Fragen zum gleichen Thema:

Advertisements
  1. Der Chinese, der dieses Sprichwort prägte, war wahrscheinlich Mönch in einem Kloster, das meiste war Gemeinbesitz (Kissen, Tisch, Stuhl, Schrank, Herd, Topf), zum Ankleiden benötigte er nur ein Gewand und Schuhe, dazu ein Bett und eine Decke für sich, vielleicht noch einen Stuhl.

    Ich glaube, wir könnten die Zahl vorsichtig erhöhen, wegen einiger anderer Bekleidungsgewohnheiten. Ansonsten ist es schon richtig, was der alte Chinese sagte: Wir tun das meiste ja um der Dinge willen: (Waschen, Säubern, Kaufen, Pflegen, reparieren,…)

  2. Ja, und die Dinge konkurrieren in gewisser Weise mit unseren Gedanken um Zeit und Aufmerksamkeit. Jedes Ding saugt ein wenig Energie ab…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: