Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht (Erich Kästner)

Harry Potter und das Silicon Valley

In An Niemanden on Oktober 29, 2007 at 7:43 pm

Harry Potter

Ich weiss auch nicht, warum ich Harry-Potter-Bände verschlinge. Danach fühle ich mich jedesmal, als hätte ich eine zu grosse Tüte Gummibärchen gegessen. Man isst sie zu schnell, sie sind zu süss, man fühlt sich danach nicht besonders und hat einen Heisshunger auf etwas Herzhaftes. Dieses Mal hatte ich für einen kurzen Moment den Eindruck, eine grosse Parabel auf das Silicon Valley gelesen zu haben. Ich versuche den Moment einzufangen:

  • Könnte es sein, dass Albert Dumbledore mit seiner Geheimniskrämerei, Arroganz, Verschlossenheit und seinem Glauben an die eigene Unentbehrlichkeit das archetypische Unternehmen des 20. Jahrhunderts darstellen soll? Sagen wir, Sun?
  • Ist Lord Voldemort eine Anspielung auf Steve Ballmer? Gleiche Schule wie Dumbledore, nur in böse?
  • Ist Harry Potter dann der Gegenentwurf – das Web 2.0-Startup, Repräsentant des Mitmach-Netzes, das sich das Einbeziehen von Meinungen, Delegieren und Outsourcen, sowie offene Kommunikation auf die Fahnen geschrieben hat? Sagen wir, Facebook?
  • Sind Ron und Hermine die User, die mittels Kommentarfunktion ihre ungefilterte partielle Wahrheit mitteilen, sich ohne Gegenleistung für ihren Harry aufopfern, ihn zurechtweisen, anpingen und wenn es sein muss, ihm tapfer zur Seite springen? Also, Facebook-User?
  • Und Snape, diese einzig tragische Person in der ganzen Serie, der Gutes tut, aber so tun muss, als sei er böse, von den Guten gehasst wird und vom Bösen getötet, ohne dass das Böse jemals merkt, dass er eigentlich Gutes tut – das kann eigentlich nur Google sein, oder?
  • Und in den Nebenrollen: der träge Riese Hagrid (Yahoo?) und das Schlossgespenst Der Fast Kopflose Nick (IBM?)

Wenn aber Facebook mithilfe seiner User Sun gegen Microsoft rächt und Google dabei auf der Strecke bleibt, was macht dann Apple? Gibt es ein Happy-End?

Wie gesagt, es war ein kurzer Moment. Ich habe jetzt Heisshunger auf etwas Herzhaftes.

Advertisements
  1. Nette Geschichte,und sie passt irgendwie wirklich :).

  2. Klasse, endlich finde ich – nach 2 Stunden Suche – mal eine Seite, die sich mit der Frage „Ist Harry Potter eine Parabel?“ beschäftigt. Ich habe dieses Gefühl auch, würde den Gedanken aber nicht auf die Computerindustrie begrenzen, sondern die Potter-Geschichte als eine große Parabel auf den Endkampf, das Armageddon unserer Zeit verstehen.

    Harry, das bist Du, das bin ich und alle anderen. Er steht für den Menschen als solchen. Sein Gegenspieler, dessen Namen man nicht nennt, ist das Aufkommen des Bösen – aber nicht so simpel, sondern weiter gedacht, dass Böse was in jedem von uns schlummert und in diesen Zeiten (Gier, Macht, Konkurrenzdruck, Ängste etc.) jeden von uns bedrängt. Jeder von uns gerät immer mehr in die Not, sich entscheiden zu müssen. Jeder muss sich letztlich durch sein Handeln und Denken zu einer der beiden Seiten gesellen.

    Es ist kein Zufall, dass sich die böse Potter-Seite in einer Sphäre befindet, die sich außerhalb von Raum und Zeit befindet. Es gibt viele alte Kulturen und religiöse Ansätze, die von einer zweiten Welt berichten, einem Zwischenreich, in dem sich alle unsere Ängste manifestieren (und personifizieren). Je größer unsere Ängste und destruktiven Gedanken werden, desto mehr dieser Energien wandern dort hin, bis die andere Seite stark genug ist, die Schwelle zu durchbrechen.

    In der Potter-Geschichte findet man unzählige Andeutungen auf diesen Sachverhalt und ich weiß nicht, ob die Autorin tatsächlich all dies bedacht hat, oder es andere Quellen gibt, aus der sie ihre Geschichte bezieht.

    Schaut Euch die Entwicklung der nächsten 4 Jahre an und Ihr werdet sehen, dass es so eintrifft. Im nächsten Band ist die Kraft des Bösen wiedererstarkt und die entscheidende Schlacht von Gut und Böse (eben dieses Armageddon), von der alle Prophezeiungen sprechen, erfüllt sich.

    Die Potter-Story ist nicht die einzige Geschichte, die man als Parabel verstehen kann. Als Unsinn abtun kann man sie erst dann, wenn es nicht dazu kommen sollte – also erst hinterher.

    Wenn Ihr noch andere Seiten kennt, die sich mit der Frage Harry Potter = Parabel beschäftigt, bitte nennt mir den Link. ich finde das Thema sehr spannend.

    Gruß, Mark

  3. Mark, mein Beitrag war eher satirisch gemeint. Eine solch lange, komplexe Geschichte mit so vielen klischeehaften Charakteren wie die Harry-Potter-Serie, bietet genug Raum, um jede erdenkliche Parabel hineinzulesen. Zumal Joan Rowling sich sicher aus vielen Quellen und Motiven bedient.

  4. Das es sich um Satire handelt ist unschwer zu erkennen.

    Klischeehafte Charaktere kann man auch als Archetypen verstehen und dadurch das die Geschichte so komplex ist verliert sie nicht ihre Symbolismen. Das wäre für mich noch ein triftiges Argument. Ich kenne lange Geschichten die ich keinesfalls auf unsere gegenwärtige Situation beziehen würde und kurze Geschichten, die was das betrifft geradezu verblüffend sind. Ich bin noch nicht einmal ein großer Potter-Fan, doch ich bleibe dabei, dass es hier auf einer anderen Erzählebene um mehr geht.

    Aber Du hast Recht. Man kann sie als Ansammlung von Klischee betrachten. In diesem Sinne…

    Gruß, Marek

  5. Mag sein, dass Rowling bewusst solche Elemente eingebaut hat wie sie ja auch in vielen Märchen zu finden sind. Mir erscheint aber, dass sie damit künstlich eine gewisse Tiefe schaffen will. Von einer zweiten Erzählebene zu sprechen oder das Wort Parabel zu benutzen, finde ich daher zuviel der Ehre, dazu fehlt mir einfach die Konsistenz und Subtilität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: